(C) 2018 Pastor-X | Michael Ostendorf | Datenschutz | Impressum | Kontakt | Sitemap

"X" Zurück zur Startseite

Perikopenordnung

Thema: Die neue Perikopenordnung

Überblick

Am 1. Advent, den 2.12.2018, wird in unseren Gottesdiensten mit der neuen Perikopenordnung begonnen.

Handwerkszeug - Ergänzungsheft zum Evangelischen Gesangbuch - Neues Perikopenbuch

Neuordnung der gottesdienstlichen Texte und Lieder

​

Für die Gliedkirchen der Evangelischen Kirche in Deutschland tritt diese Neuordnung mit dem 1. Advent 2018 in Kraft. Sie löst die Ordnung  von 1978 ab.

​

Die Predigttexte kommen 2018/2019 aus der Perikopenreihe I.

​

Grundlegende Überlegungen  der Überarbeitung:

​

​

Veränderung im Kirchenjahr:

​

Epiphaniaszeit: 

Zukünftig endet die Epiphaniaszeit in der Woche, in der der 2. Februar, Tag der Darstellung Jesu im Tempel (Mariä Lichtmess) ist. 

​

In der Regel folgen dann vier Sonntage nach dem Epiphaniasfest (6. Januar).

​

Zwischen Heiligabend und dem letzten Sonntag nach Epiphanias ist die liturgische Farbe weiß.

​

Sonntage vor der Passionszeit: 

Neu sind nun die ein bis fünf Sonntage vor der Passionszeit.

​

Sie werden rückwärts gezählt: 5. Sonntag vor der Passionszeit, 4. Sonntag vor der Passionszeit usw.

​

Wobei der 3. Sonntag vor der Passionszeit (Septuagesimä), der 2. Sonntag vor der Passionszeit (Sexagesimä) und der Sonntag vor der Passionszeit (Estomihi) genannt werden.

​

Passionszeit: 

In der Passionszeit (Invokavit - Judika) werden nun auch Teile der Passionsgeschichte Jesu als Predigttext vorkommen.

​

Erntedank: 

Das Erntedankfest fällt nach ökumenischer Verabredung nun immer auf den 1. Sonntag im Oktober.

​

Ergänzungsheft zum Evangelischen Gesangbuch:

​

Da es an einigen Sonntagen neue Psalmen und auch Wochenlieder gibt, und diese nicht alle im Evangelischen Gesangbuch abgedruckt sind, gibt es ein Ergänzungsheft zum Evangelischen Gesangbuch. Dieses wird zukünftig zusammen mit dem Evangelischen Gesangbuch benutzt werden müssen.

​

Perikopenbuch und Lektionar:

​

Für die Vorbereitung eines Gottesdienstes gibt es das sogenannte Perikopenbuch. Es entspricht vom Inhalt her genau dem Lektionar. Nur die Größe ist der Nutzung am Schreibtisch angepasst.

​

Für den Gebrauch bei den Lesungen im Gottesdienst gibt es das sogenannte Lektionar. Darin befinden sich die verschiedenen Lesung des jeweiligen Sonntags.

Gerne bin ich für Sie da! Schreiben Sie mir!