Aktuell Übersicht

Aktuell: Wie baut man eine Orgel?

23/08/2022

Rückblick: Wie baut man eine Orgel? 

Spannender Orgelbau-Kurs in Allermöhe

Im Rahmen der Musikalischen Landpartie fand am 11. Juni in der Dreieinigkeitskirche ein Kurs zum Thema Orgelbau statt.  Uns dazu hatte sich eine Gruppe von Kindern und Erwachsenen in der Kirche eingefunden, die schon bevor es los ging, große Augen machten. Schließlich lagen vor Ihnen auf dem Tisch ganz viele Einzelteile. Und daraus soll eine Orgel werden? Wir waren gespannt. 


Nach einer kleinen Einführung durch Uta Leber ging es los. Wir haben uns in kleine Gruppen aufgeteilt und mit dem Aufbau begonnen. Astrid und ich haben das Grundgerüst zusammengebaut, die Kinder haben die Orgelpfeifen sortiert und Pastor Ostendorf hat sich um die Klaviatur gekümmert. Dann haben wir die einzelnen Teile zusammengefügt. Das war teilweise ganz schön figelinsch. Zum Glück hatten wir die Kinder mit ihren kleinen Händen dabei. So konnten auch die Tasten schnell eingefädelt werden. Nun fehlte nur noch die Luft für unsere Orgel. Dafür gab es einen Blasebalg. Auch dieser wurde angebaut. Und dann kam der spannende Moment: Wird diese Orgel tatsächlich klingen? Ja, und wie! Die Klavier- und Orgelspieler unter uns konnten sogar ganze Lieder spielen. Ein voller Erfolg!


Jetzt, wo wir gesehen hatten, wie es im Kleinen funktioniert, wollten wir natürlich auch einen Blick in die große Führer-Orgel werfen. Immerhin erfüllt diese schon seit genau 50 Jahren unsere Kirche mit ihrem Klang. Zu unserem Glück war auch Volker Schübel dabei und hat uns einen ganz besonderen Einblick in die Orgel gegeben. Wir sind zwar alle mit dieser Orgel groß geworden, aber so nah sind wir ihr noch nie gekommen. Was für eine Menge an Pfeifen dort in dieser Orgel verbaut sind. Insgesamt 1378 Stück. Und jede in einer anderen Größe – einige aus Holz und andere aus Metall. Und dann wurden wortwörtlich alle Register gezogen. Davon hat die Orgel nämlich 18 Stück. Jedes Register sorgt für einen anderen Klang. Auch hier haben wir noch dem einen oder anderen Stück lauschen dürfen, bevor wir den Nachmittag beendet haben. Das war wirklich ein tolles Erlebnis!


Nils Bosecke

Diese Website verwendet Cookies. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung für Details.

OK