Berichte

St.Martins-Laternen-Umzug 2022

12/11/2022

St.Martins-Laternenumzug

12.11.2022 um 17:00 Uhr in Moorfleet

Bilder

Abendlicher Blick

Vom Moorfleeter Kirchenweg zur Hamburger City

Buntes Haus

Jugendfeuerwehr
FF Moorfleet

Viele bunte Lichter

Fackeln und Laternen

Kinder 

und Erwachsene 

Die Jugend

Von der FF Moorfleet

Spielmanns- und Fanfarenzug 

Blau-Weiß Osdorf

Kurz vor der Autobahnunterführung

Wunderschön geschmückt

Fackel

Siehst du die Ente?

St.Martin, St.Martin…

Ständchen vor dem Gemeindehaus

Festlich geschmückt

Von den Kindern des Kindermorgen

Gemütlich!

Videos

Samstags nach St.Martin

Immer am Samstag nach St.Martin (11.11.) geht es los mit dem St.Martins-Laternen-Umzug in Hamburg Moorfleet.


Immer?

Nein, leider nicht. In den Coronajahren mussten wir dieses tolle Ereignis leider ausfallen lassen.


Nun war es aber endlich wieder so weit! Schön! 


Mit so viel Teilnahme hatten wir eigentlich gar nicht gerechnet. Umso größer war die Freude über die vielen Kinder und Erwachsenen.


Schön auch, dass zusammen mit der Kirchengemeinde immer wieder die Institutionen dabei sind:

  • Die Jugendfeuerwehr der FF Moorfleet
  • Der Spielmanns- und Fanfarenzug Blau-Weiß Osdorf
  • Reiterinnen und Reiter vom Reit- und Fahrverein AMR
  • Die Polizei


In diesem Jahr hatte auch das Wetter toll mitgemacht. Es war „warm“ und trocken! So konnten wir den längeren Weg (Moorfleeter Deich-Sandwisch-Moorfleeter Kirchenweg) nehmen.


Treffpunkt war wie immer: Der Getränkemarkt Moorfleet Ecke Moorfleeter Deich/Brennerhof.


Kurz nach Fünf ging es los. Die Polizei und die Pferde vorweg und ein wenig aufgeregt wegen der Musik. Mit Abstand dann die Kinder und Erwachsenen Laterneläuferinnen und Läufer. Gesäumt von den fackeltragenden Jugendlichen der FF Moorfleet. Dann der Spielmanns- und Fanfarenzug, der uns wieder mit schwungvoller Musik begleitete. Und zu guter Letzt der abschließende Lager der Feuerwehr.


Ein kleiner lauter Höhepunkt ist immer „St.Martin“ unter der Autobahnunterführung. Manche warten immer schon darauf und andere gehen lieber ein paar Schritte voraus. Es ist nämlich tatsächlich ganz schön laut!


In der Sandwisch hat dann der HVV Bus geduldig gewartet, bis alle vorbeigezogen waren. Mit Winke-Winke und Handyfotos ist diese Zeit aber schnell vergangen.


Vor dem Gemeindehaus dann der verdiente Schluck für die Reiterinnen und das letzte Ständchen von Blau-Weiß Osdorf. 


Im geschmückten Gemeindehaus, das die Kinder vom Kindermorgen mit Basteleien verschönert hatte, konnte ich dann noch ein bisschen von St.Martin erzählen. (Der Mantel von Ute blieb selbstverständlich ganz!). Das Lied noch einbezahl zu Gitarre singen.


Die Kinder haben dann das selbstgebackene St-Martinsbrot verteilt! Lecker, lecker!


Das war ein schöner Abend. Danke euch allen, die ihr das wieder organisiert und durchgeführt habt!