Bibelverse

zu verschiedenen Anlässen

Altarbibel 

Dreieinigkeitskirche

1.Mose 1,27 

Und Gott schuf den Menschen zu seinem Bilde, 

zum Bilde Gottes schuf er ihn


1.Mose 12,2    

Ich bin mit dir und will dich behüten, wo du hingehst. 

Ich will dich segnen und du sollst ein Segen sein


Rut 1,16   

Ich will bei dir bleiben. 

Wohin du gehst, dorthin gehe ich auch; wo du bleibst, da bleibe ich auch. 

Dein Volk ist mein Volk, und dein Gott ist mein Gott


Psalm 23,1    

Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln


Psalm 33,22    

Deine Güte sei über uns, die wir auf dich hoffen


Psalm 43,3    

Sende dein Licht und deine Wahrheit, dass sie uns leiten


Psalm 36,6    

Herr, deine Güte reicht soweit der Himmel ist, 

und deine Wahrheit, soweit die Wolken gehen


Psalm 37,5    

Befiehl dem Herrn deine Wege und hoffe auf ihn; 

er wird’s wohl machen


Psalm 51,12f    

Schaffe in mir, Gott, ein reines Herz, und gibt mir einen neuen, beständigen Geist. 

Verwirf mich nicht von deinem Angesicht und nimm deinen Heiligen Geist nicht von mir


Psalm 56,12    

Auf Gott hoffe ich und fürchte mich nicht; was können mir Menschen tun?


Psalm 73,23f    

Dennoch bleibe ich stets an dir; denn du hältst mich bei meiner rechten Hand. 

Du leitest mich nach deinem Rat und nimmst mich am Ende mit Ehren an

 

Psalm 84,12    

Gott ist die Sonne, die uns Licht und Leben gibt. 

Er ist der Schild, der uns beschützt


Psalm 86,11    

Weise mir, Herr, deinen Weg, dass ich wandle nach deiner Wahrheit; 

erhalte mein Herz bei dem einen, dass ich deinen Namen fürchte


Psalm 91,1+2    

Wer unter dem Schirm des Höchsten sitzt und unter dem Schatten des Allmächtigen bleibt, 

der spricht zu dem Herrn: Meine Zuversicht und meine Burg, mein Gott, auf den ich hoffe


Psalm 103,8    

Barmherzig und gnädig ist der Herr, geduldig und von großer Güte. Wie sich ein Vater über Kinder erbarmt, so erbarmt sich der Herr über die, die ihn fürchten


Psalm 106,1    

Dankt Gott, denn er ist freundlich, und seine Liebe hört niemals auf


Psalm 119,105    

Dein Wort ist meines Fußes Leuchte und ein Licht auf meinem Wege


Psalm 121,2    

Unsere Hilfe kommt von dem, der Himmel und Erde gemacht hat


Psalm 121,8    

Gott behüte euren Ausgang und Eingang von nun an bis in Ewigkeit


Psalm 145,18    

Der Herr ist nahe allen, die ihn anrufen; allen die ihn ernstlich anrufen


Sprüche 25,21    

Hungert deinen Freund, so speise ihn mit Brot; dürstet ihn, so tränke ihn mit Wasser


Sprüche 31,8    

Tu deinen Mund auf für die Stummen und für die Sache aller, die verlassen sind


Jesaja 7,9    

Glaubt ihr nicht, so bleibt ihr nicht


Jesaja 40,5+8    

Alles Fleisch ist wie Gras und alle seine Güte ist wie eine Blume auf dem Felde. 

Das Gras verdorrt, die Blume verwelkt, aber das Wort unseres Gottes bleibt ewig


Jesaja 40,31    

Die auf den Herrn hoffen, kriegen neue Kraft


Jesaja 41,10    

Fürchte dich nicht, ich bin mit dir, weiche nicht, denn ich bin dein Gott. 

Ich stärke dich, ich helfe dir auch, ich halte dich, 

durch die rechte Hand meiner Gerechtigkeit


Jesaja 43,1    

Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst; 

ich habe dich bei deinem Namen gerufen; du bist mein


Jesaja 58,7    

Brich dem Hungrigen dein Brot, 

und die im Elend ohne Obdach sind, führe ins Haus


Jeremia 29,13    

So ihr mich von ganzem Herzen suchen werdet, 

so will ich mich von euch finden lassen, spricht der Herr


Amos 5,4    

Sucht mich, so werdet ihr leben


Markus 9,23    

Alle Dinge sind möglich dem, der glaubt


Markus 10,14   

Lasst die Kinder zu mir kommen und hindert sie nicht daran; 

denn Menschen wie ihnen gehört das Reich Gottes


Markus 12,30    

Du sollst den Herrn deinen Gott, lieb haben mit ganzem Herzen, 

mit ganzer Seele mit all deinem Verstande und mit all deiner Kraft


Matthäus 5,6    

Selig, die hungern und dürsten nach Gerechtigkeit: Sie werden satt werden


Matthäus 5,7    

Selig, die Erbarmen üben: Sie werden Erbarmen erfahren


Matthäus 5,8    

Selig, die reinen Herzens sind: Sie werden Gott schauen


Matthäus 5,9    

Selig, die Frieden schaffen: Sie werden Gottes Kinder heißen


Matthäus 5,13    

Ihr seid das Salz der Erde. 

Wenn nun das Salz kraftlos wird, 

womit soll man dann salzen?


Matthäus 6,33    

Trachtet zuerst nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit, 

so wird euch alles zufallen


Matthäus 7,21    

Es werden nicht alle, die zu mir sagen: Herr, Herr! in das Himmelreich kommen, 

sondern die den Willen meines Vaters im Himmel tun


Matthäus 10,16    

Siehe, ich sende euch wie Schafe mitten unter die Wölfe. 

Darum seid klug wie die Schlangen und ohne Falsch wie die Tauben


Matthäus 10,32    

Wer mich bekennt vor den Menschen, 

den will auch ich bekenn vor meinem himmlischen Vater. 

Wer mich aber verleugnet vor den Menschen, 

den will auch ich verleugnen vor meinem himmlischen Vater


Matthäus 16,25    

Wer sein Leben erhalten will, der wird´s verlieren; 

wer aber sein Leben verliert um meinetwillen, der wird´s finden. 

Was hülfe es dem Menschen, wenn er die ganze Welt gewönne 

und nähme doch Schaden an seiner Seele?


Matthäus 28,20    

Siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an das Ende der Welt


Johannes 3,16    

So sehr hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab,

damit alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, 

sondern das ewige Leben haben


 Johannes 5,24    

Wer dein Wort hört und glaubt dem, der mich gesandt hat, 

der hat das ewige Leben und kommt nicht in das Gericht, 

sondern er ist vom Tode zum Leben hindurchgedrungen


Johannes 8,12    

Ich erleuchte die Welt. Wer mir folgt, hat das Licht, das zum Leben führt. 

Er wird nie mehr im Dunkeln gehen


Johannes 13,34f    

Ein neues Gebot gebe ich euch: Dass ihr euch untereinander lieben sollt. 

Wie ich euch geliebt habe, so sollt ihr euch gegenseitig lieben. 

Daran sollen alle erkennen, dass ihr meine Jünger seid: 

Wenn ihr euch gegenseitig liebt


Johannes 15,5    

Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben. 

Wer in mir bleibt und ich in ihm, der bringt viel Frucht; 

denn ohne mich könnt ihr nichts tun


Johannes16,33    

In der Welt habt ihr Angst; aber seid getrost, ich habe die Welt überwunden


Römer 1,16    

Ich schäme mich des Evangeliums von Christus nicht; 

denn es ist eine Kraft Gottes, die da selig macht alle, die daran glauben


Römer 3,28    

Ich bin überzeugt, dass der Mensch gerecht wird ohne des Gesetzes Werke, 

allein durch den Glauben


Römer 8,38f    

Ich bin gewiss, dass weder Tod noch Leben, weder Zufall noch Schicksal, 

weder Gegenwart noch Zukunft, weder Hohes noch Tiefes 

noch irgendetwas anderes uns scheiden kann von der Liebe Gottes, 

die in Jesus Christus, unserm Herrn, erschienen ist


Römer 12,12    

Seid fröhlich in Hoffnung, standhaft in aller Bedrängnis, unermüdlich im Gebet


Römer 12,15    

Freut euch mit den Fröhlichen und weint mit den Weinenden


Römer 15,7    

Lasst einander gelten und nehmt euch gegenseitig an, so wie Christus euch angenommen hat


1.Kor.3,22f    

Alles gehört euch. Ihr aber gehört Christus


1.Kor.7,23    

Ihr seid teuer erkauft, werdet nicht der Menschen Knechte


1.Kor.13,4    

Die Liebe ist geduldig und freundlich, sie kennt keinen Neid, keine Selbstsucht


1.Kor.13,13    

Nun bleiben aber Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei, 

aber die Liebe ist die größte unter ihnen


1.Kor.16,14    

Alles, was ihr tut, soll von der Liebe bestimmt sein


2.Kor.3,17    

Wo der Geist des Herrn ist, da ist Freiheit


2.Kor.5,17    

Ist jemand in Christus, so ist er ein neues Geschöpf. 

Das Alte ist vergangen, siehe, es ist alles neu geworden


Galater 6,2    

Einer trage des anderen Last, so werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen


Philipper 4,13    

Ich vermag alles durch den, der mich mächtig macht: Christus


1.Petrus 4,10    

Dient euch gegenseitig, jeder mit der Gabe, die er empfangen hat


1.Petrus 5,7    

Alle eure Sorge werft auf ihn, denn er sorgt für euch


1.Joh.3,1    

Seht, welch große Liebe uns der Vater darin erwiesen hat, 

dass wir Gottes Kinder heißen - und wir sind es auch


1.Joh.4,16    

Gott ist die Liebe, und wer in der Liebe bleibt, 

der bleibt in Gott und Gott in ihm


1.Joh.4,19    

Lasst uns einander lieben, denn er hat uns zuerst geliebt


1.Timo.6,12    

Kämpfe den guten Kampf des Glaubens; 

ergreife das ewige Leben, dazu auch du berufen bist


Off.2,10    

Sei getreu bis an den Tod, so will ich dir die Krone des Lebens geben